HF-Ausbildung

Unsere Ausbildungsbereiche auf Stufe Höhere Fachschule sind a) die Langzeitpflege und b) die Aktivierung.

Dipl. Pflegefachmann/-frau HF Langzeitpflege

Die eidgenössisch anerkannte Ausbildung zu Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF Langzeitpflege beruht auf dem Konzept 50% Schule, 50% berufliche Praxis. Es führen verschiedene Wege dahin:

  • Vollzeitausbildung, Dauer: 3 Jahre
  • berufsbegleitende Ausbildung, 60 % Pensum, Dauer: 4 Jahre
  • berufsbegleitende Ausbildung, modular, Dauer: 3 bis 4 Jahre
  • verkürzte Ausbildung für Personen mit einem Abschluss als Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ (FaGe), Dauer: 2 Jahre

In der praktischen Ausbildung bei uns in den Heimen Uster arbeiten Sie unter professioneller Anleitung und erlernen den Pflegeprozess, das Erstellen des Pflegeplans und das Umsetzen von Pflegemassnahmen. Als Bezugsperson begleiten Sie BewohnerInnen in ihrer letzten Lebensphase und sind Ansprechperson für die Angehörigen. Sie arbeiten interdispziplinär mit verschiedenen Bereichen zusammen, absolvieren Praktika bei unseren Partnerinstitutionen der Gesundheitsmeile und  gestalten individuelle Lerntransfer-Tage.

Die Ausbildungsstellen publizieren wir unter offene Stellen.

Dipl. ­Aktivierungsfachmann/-frau HF

Diese Ausbildung dauert 3 Jahre und beinhaltet ergänzend zur theoretischen Ausbildung an der Schule Praxiseinsätze in verschiedenen Institutionen. Die Heime Uster sind eine solche Institution, die diese Praktikumsplätze anbietet.

Für Informationen steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Aktivierung & Soziokultur, Jeannette Machoi, gerne zur Verfügung: Tel. 044 905 11 11