Gesundheitsfördernde Massnahmen

Schön reden und tolle Konzepte Schreiben alleine genügt nicht. Wir tun etwas und stellen eine breite Palette an Angeboten und Instrumenten zur Verfügung, um Gesundheitsförderung nachhaltig zu unterstützen:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle, sowie Ferien- und Überstundenregelungen.
  • Stehpulte für Büroarbeitsplätze auf Antrag; Gratis Mineralwasser an allen Arbeitsplätzen; Ruheräume für Mitarbeitende; eigene E-Bikes zur betrieblichen Nutzung.
  • Gesundheitsfördernde Aktivitäten und Angebote des Gesundheitszirkels (Vergünstigung für Fitnessabonnement, Badminton, Zumba, Yoga, Massage, etc.).
  • Rückkehrgespräche nach Krankheitsabsenz und Unterstützung Betroffener und Vorgesetzter bei Langzeitabsenzen durch das obere Kader und über das externe Care-Management Beratungsangebot.
  • Fallbesprechungen, Teamsupervision, Einzelcoaching für Führungspersonen auf Antrag. Jährliche Mitarbeitenden-Beurteilung mit Feedback an Vorgesetzte, sowie regelmässige Mitarbeitenden-Umfragen mit Fokus Gesundheit.
  • Regelmässige Schulungen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, sowie Erste Hilfe Schulungen und Kinaesthetics.
  • Gesundheitsschutz durch Impfung.
  • Obligatorische Hepatitis B-Schutzimpfung – oder schriftliche Verzichtserklärung.
  • Jährliches Angebot zur unentgeltlichen Grippeimpfung. Die Heime Uster befürworten uneingeschränkt die präventive Impfung. Die Geschäftsleitung behält sich den Einsatz von Massnahmen vor, um die Impfquote zu steigern und die Ansteckungsgefahren zu mindern.